Traumtanzen

Fotoausstellung von Bewohnerinnen und Bewohnern des Lutherstift.

Fotografie von Dörthe Boxberg, choreografische Anleitungen für die Bewegungen von Milton Camilo.


2011, Wuppertal
Eine Produktion der Lutherstiftung

Tanzchor 60+

Tanzchr 60+ ein Projekt für Tanz und Gesang.


2011, Wuppertal
In Zusammenarbeit mit Hilde Kuhlmann, ein Angebot der Bergischen Musikschule Wuppertal

Le Chemin

– fortlaufend

Gründung von „Le chemin“, einer Tanzgruppe von Jugendlichen
mit Hintergrund im HipHop, RnB und Modern Tanz.

> mehr Infos siehe Choreographie


2011, Wuppertal

Einatmen und alles was du dir wünschst

Tanztheaterproduktion in der börse Wuppertal für Menschen bis 70 Jahre.
Choreographische Zusammenarbeit mit Regina Advento.


2010, Wuppertal
In Koproduktion mit der Börse Wuppertal

Tanztheaterprojekte für Menschen zur beruflichen Weiterentwicklung

Drei einjährige Tanztheaterprojekte für Menschen zur beruflichen Weiterentwicklung, Veränderung oder Wiedereingliederung.


2009 – 2011, Olga -Raum für Kunst, Wuppertal
In Kooperaktion mit der Wuppertaler Werkstatt e V. freie Schule für Musik und Tanz
Gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend,
sowie dem Europäischen Sozialfonds für Deutschland und der EU

Vivat le Quartier

Improvisation: Musik, Tanz,Theater-Projekt

Tanz, Musik, Gesang, Literatur und Theater – ein nahezu unerschöpfliches Reservoir für spannende Cross-Over-Projekte dieser Kunstsparten existiert auch in Wuppertal. Diesen Schatz zu heben ist Ziel der neuen Angebotsreihe „VIVAT QUARTIER“ des „Olga - Raum für Kunst“, das diese Kunstformen anhand der Improvisation neu erkundet.


„Alt, die Stadt, doch innerlich jung, schwer vergeff, und doch hätt se Schwung.“

– aus: "Die Stadt" von Trude Herr


Auch dies will das Olga - Raum für Kunst mit seiner Aktionsreihe „VIVAT QUARTIER“ zeigen. Das Viertel, der Lebensraum der Menschen ist das Herz einer jeden Stadt. Gesichtslose, verwechselbare Einkaufsparadiese sind überall zu finden, aber die Viertel Wuppertals mit ihrem jeweils eigenen wenn auch maroden Charme sind unverwechselbar, einzigartig und liebenswert.


2009, Wuppertal
Milton Camillo: Künstlerischer Leiter Katy Sedna: Singer, Guitar und Komponist Marianne Ullmann: Autorin Michael Hablitzel: Celo Sebastian Konietzki: Guitar, Komponist Szu-Wei Wu: Tänzerin, Choreografin Moogulator: Sounddesign, Projects, Musician Matthias Nahmmacher: Flute Derwent: Maik Ollhoff: Drum – Jan Röttger: Vokals, Guitar – Jonas Bareiter: Bass Martin Ross: Zeichnung Regina Advento: Tänzerin, Choreografin, Singer Sigrid Lachnitt: Mode, Kostüm, Zeichnung Ulrike Nahmmacher: Violine Patty Stucki: Sax

Zeit des Glücks

Zusammenarbeit mit Regina Advento (Tanztheaterproduktion mit Menschen zwischen 40 und 70)


2008, Wuppertal
In Koproduktion mit der Börse Wuppertal

Olga – Raum für Kunst

– fortlaufend

Gründung des Kunstraums Olga – Raum für Kunst in Wuppertal mit Dennis Scharlau (Fotograf) und Nusara Mai-ngarm (Performer).

> mehr Infos


seit 2008, Wuppertal

Wuppertaler Werkstatt e.V.

– fortlaufend

Leitung im Künstlerteam der Wuppertaler Werkstatt.

Die Wuppertaler Werkstatt e. V. wurde 1983 als freie Schule für Musik und Tanz von freischaffenden Künstler/innen aus dem musikalischen, tänzerischen und darstellerischen Bereich gegründet.
Die Dozenten der Werkstatt sind aktive Kulturschaffende und renommierte Künstler/innen.

> mehr Infos


seit 2008, Wuppertal

Living with AIDS / Broke

Lehre der deutschen Ausdruckstanz-Technik zusammen mit dem Choreographer Mark Sieczkarek über die Dauer des Projektes mit der jungen Kompanie Dance Factory Accra in Ghana (Workshop und die Produktionen Living with AIDS und Broke). Die Projekte waren ein interkultureller Austausch zwischen Afrika und Deutschland; in Kooperation mit dem Goethe-Institut Ghana


2001 – 2003, Acre Ghana Aufführung auf der Ruhrtrienale